Reglement Simson Klasse

Reglement Simson Klasse

Reglement Klasse Simson-Klasse

 

Zugelassen sind Simson Fahrzeuge, die nachfolgendem Reglement entsprechen:

Motor

Der Motor und der Zylinder müssen einem Simson Serienfahrzeug entstammen und dürfen getunt werden.

Der Hubraum darf max. 80cccm (max. Zylinderbohrung 49mm) betragen.

Auftragsschweißungen, mehr Kanäle sind erlaubt.

Membraneinlass und Veränderung des Kolbenhubs sind NICHT zugelassen!

Der Vergaser mit max. 20mm Durchlaß, Zylinderkopf, Zündung und Auspuff sind freigestellt.

Motoränderungen wie Wasserkühlung und typfremde Zylinder sind nicht zulässig.

Fahrgestell

Der Rahmen muß einem Simson Serienfahrzeug entstammen, darf aber verstärkt werden.

Auch die Schwinge darf verstärkt werden, Kastenschwingen sind erlaubt.

Scheibenbremse vorn ist erlaubt, andere Bremsscheiben dürfen verbaut werden.

Die Radgröße vorn darf max. 19Zoll betragen, hinten max 17".

Scheibenbremse hinten ist nicht zulässig, es muß eine Simson Trommelbremse verbaut sein.

Die Telegabel muß einem Simson Serienfahrzeug entstammen. Der Einbau einer SR50 Rollergabel ist erlaubt.

Die hintere Federung muß aus 2 aussenliegenden Stoßdämpfern bestehen. Die Stoßdämpfer sind freigestellt.

Die Übersetzung ist freigestellt.

Die Fußrasten müssen Rastengummis tragen oder klappbar sein. Hebel müssen in einer Kugel enden.

Seitenstander müssen entfernt werden.

Es muß ein Lenker mit Mittelstrebe und Lenkerpolster verbaut sein.

Motocross-Schutzbleche sind erlaubt.

Sonstiges

Überstehende scharfe Kanten sind zu entfernen.

Alle Lampen oder Blinker sind zu entfernen oder abzukleben. Stattdessen wird die Anbringung von Startnummerntafeln empfohlen.

Alle Fahrzeuge, die nicht diesem Reglement entsprechen, sind der Klasse Freie Technik zuzuordnen. Einzefälle entscheidet der Veranstalter.

Regelverstöße

Der Veranstalter behält sich Überprüfungen auf Einhaltung dieses Reglements vor. Regelverstöße werden geahndet und und führen zu Disqualifikation von der Veranstaltung.

Bekleidung

Vorgeschrieben ist ein zugelassener Sturzhelm (ECE 22-05), Schutzbrille, Handschuhe sowie knöchelhohes festes Schuhwerk. Die Fahrerbekleidung muß den gesamten Körper vollständig bedecken. Brustpanzer, Knie- und Ellbogenschutz werden dringend empfohlen.

Der Helm ist bei der Maschinenabnahme vorzuweisen.